infestation-poster

Trailer:

Kritik:

"Infestation", der bereits 2009 auf dem Fantasy Filmfest zu sehen war, ist eine extrem spaßige Hommage an die amerikansichen B-Movies der 50er und 60er Jahre, in denen mutierte Käfer oder Spinnen über die Menschheit herfielen, und dabei für Chaos und Zerstörung sorgten.
Dabei kommt der Film außergewöhnlich schnell zur Sache, und so dauert es keine 5 Minuten, bis die krabbelnden und fliegenden Killer-Käfer zum Angriff blasen. Regisseur Kyle Rankin verzichtet in seinem Spielfilm-Debüt dabei auch vollständig auf, den sonst Genre-üblichen, Spannungsaufbau, und zeigt die Krabbler nicht nur zum Teil, im Dunkeln oder nur in kurzen, schnell geschnittenen Einstellungen, sondern gleich bei Tageslicht und in ihren vollen Pracht. Die Käfer sind dementsprechend ordentlich animiert, wobei die Qualität zum Teil doch stark schwankt. Zudem sind die Käfer zu oft als CGI-Effekt zu erkennen, dies passt zwar einerseits zum trashigen Grundton des Films, andererseits hätte man sich die Käfer aber insgesamt etwas dreckiger und ekeliger gewünscht, da sie so zu steril rüberkommen, was bei häufigerem Einsatz von
handgemachten Effekte nicht der Fall gewesen wäre.
Trotzdem ist die Story von "Infestation" so temporeich und witzig inszeniert, dass man dieses kleine Manko gerne in Kauf nimmt, und sich stattdessen einfach 90 Minuten königlich unterhalten lässt, während ein Haufen skurriler Charaktere ums Überleben kämpft, und dabei reichlich Schleim und Glibber über den Bildschirm spritzt.
Die Darsteller, die sich ähnlich wie in einem Endzeit- oder Zombie-Film in einer überschaubaren Gruppe, ihren Weg durch die von Käfern besetzte Stadt kämpfen, liefern allesamt gute Leistungen ab, wobei vor allem Chris Marquette ("Fanboys") sehr positiv auffällt, da er endlich wieder eine Rolle spielt, in der er sein komödiantisches Talent voll und ganz ausspielen kann.
Insgesamt hätte "Infestation" zwar durchaus etwas blutiger ausfallen können, und auch der ein oder andere Effekt hätte etwas besser ausfallen können, aber ansonsten gibt es nicht viel zu meckern, und man sollte sich dieses herrlich komische und sehr charmante B-Movie auf keinen Fall entgehen lassen.

7/10

"Infestation" erscheit in Deutschland am 19.11. ungekürzt mit einem FSK 16-Siegel auf DVD.